Unsere Greiferlösung - für Ihre Anwendung

Gerade als industrieübergreifender Lösungsanbieter in der Automatisierung werden wir mit den Herausforderungen unserer Kunden vor allem im Handling von Bauteilen häufig konfrontiert.

Durch unser 50-jähriges Know-How in der Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen gibt es nahezu nichts, was wir nicht entwickeln können.

Die Bauteilvielfalt unserer Kunden sind sehr facettenreich und dadurch sind unsere Greifer jedes Mal Unikate. Von kleinsten Bauteilen mit eher einfachen Geometiren bis hin zu komplexen Bauteilen, welche nur an bestimmen Punkten gegriffen/angesaugt werden dürfen.
Für einen Kunden aus dem Kunststoff-Spritzguss-Bereich haben wir einen Doppelgreifer – bestehend aus einem Sauger und einem Greifer mit zwei Backen -  entwickelt, welcher mehrere Besonderheiten aufweist. Die Bauteile müssen an einem bestimmen Punkt mit einer definierten Kraft gegriffen werden und anschließend in ein Tray nach einem bestimmten Packschema palettiert werden.

Wichtig hierbei war, dass der Greifer eine bestimmte Länge haben musste, um überhaupt alle Ecken des Trays erreichen zu können.
Zum einen musste die Reichweite des Roboters und zum anderen die Höhe des Trays berücksichtigt werden.
Nachdem x Teile in das Tray eingelegt wurden, musste eine Trennpappe eingelegt werden.
Diese konnte jedoch nicht gegriffen werden!

Ein einfach festmontiertes Rohr mit einer Saugerlippe am Greifer würde verhindern, dass der Greifer die Bauteile richtig greift und anschließend ablegt und Einschränkungen in der Flexibilität herovrrufen.
Eine Kollision und die Beschädigung des/der Greifers/Bauteile wäre(n) die Folge. Dementsprechend haben wir uns überlegt das Saugerrohr mit einem Zylinder zu versehen, welcher rein- und rausfährt.
Somit kann das Saugerrohr rausfahren, um die Trennpappe mittels Vakuum anzusaugen und in das Tray abzulegen. Nach Beendigung des Ablegens der Trennpappe fährt das Saugerrohr wieder hoch, sodass der Greifer das nächste Bauteil greifen kann.
In der Auslegung eines Greifers für unsere Kunden gehen wir im Detail alle Punkte des Prozesses und der Besonderheiten der Bauteile/Restriktionen durch.
Da die Teile „frisch“ aus der Spritzgussanlage kommen, mussten wir uns ebenfalls mit dem Thema “Wärmeentwicklung“ beschäftigen.
„Standard Zwei-Backengreifer“ sind zum Teil mit einer einfachen Gummierung für einen besseren „Grip“ versehen.
Auch ist eine „Standard Saugerlippe“ in diesem Szenario ungeeignet.
Da die Bauteile unseres Kunden deutlich erwärmt (nicht heiß) waren, haben wir besondere Gummierungen für den „Grip“ und Saugerlippen für diesen speziellen Fall eingesetzt. Die Anwendung wurde mit einem kollaborativen Roboter der Marke HANWHA HCR umgesetzt, sodass wir bei der Konstruktion des Greifers ein Gewicht von < 2KG erreichen mussten.

Sowohl unser Kunde, als auch wir sind sehr zufrieden und freuen uns auch Ihnen bei der Umsetzung und Optimierung Ihrer Projekte zu unterstützen.

Sprechen Sie uns an.